Heimsieg gegen Veldenz - Spielbericht Schiffa

09 Apr 2018
609 mal

„Werbung“ gelungen

Unter dem Motto „Werbung machen“ startete das Rückspiel unserer ersten Mannschaft gegen die Gäste aus Veldenz auf heimischem Geläuf. Das Hinspiel hatten die Gäste noch mit 2:1 gewonnen.
Unseren Jungs war natürlich klar, dass an diesem sonnigen Tag mehr Einsatz geboten war und dass nur ein Sieg zählte. Wichtig, um weiter im Meisterschaftskampf mitagieren zu können und auch um den Abstand zum Tabellennachbarn zu vergrößern und sich so ein Polster zu schaffen.

Die Partie begann mit einer Aktion der Gäste, die unsere Jungs zunächst zum Durchatmen zwang. Ein schnell gespielter Pass über Linksaußen wurde sofort quer in die Mitte gelegt, wo es dann unser Benjamin Lenz war, der durch ein langes Bein noch den Ball abwehren konnte, bevor der Veldenzer Michael Mayer allein gegen Björn „Katze“ Griebler gestanden hätte. Die erste Minute war gespielt.

In der 8. Minute war es dann Daniel Dusemund, der nach einem Foul im gegnerischen Strafraum zu Boden ging. Sofort zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt. Doch nun die Frage: Wer schießt? Der bis dato solide Elfmeterschütze des SVZ,  Jonathan Kuhn, war an diesem Spieltag urlaubsbedingt nicht dabei. Tim Jakobs war es, der sich die Pille schnappte. Ein Jonathan Kuhn hätte ihn nicht besser geschossen, doch der Torwart der Gäste war schnell im unteren linken Eck und konnte den Ball abwehren. Schade!

Keine zwei Minuten später war es dann Fabian Helbig, der im heimischen Strafraum nach verunglücktem Klärungsversuch der Abwehr den Ball an den Fuß bekam. Doch Björn konnte ihm den Ball geschickt vom Fuß greifen.

Unsere Jungs gewannen zunehmend an Ballsicherheit und ließen die Kugel rollen.

Nun war es die 5. Minute, in der Tim Jakobs eine starke Aktion über links zeigte. An der Grundlinie angekommen, legte er den Ball quer, wo der hereinschnellende Yannik Dietz, von einem Veldenzer geblockt, zu Boden fiel. Wieder entschied der Unparteiische auf Elfmeter.

Diesmal war es Pascal Meschak, der die Verantwortung übernahm.
Ein souverän geschossener Elfmeter, der den Ball halblinks unter der Latte im Netz zappeln ließ. Keine Chance für den falsch spekulierenden Gäste-Keeper. 1:0!

Keine drei Minuten später wieder eine schöne Ballstafette über Meschak, die Tim Jakobs rechts findet, der sich wiedermal stark durchsetzen kann. Er legt den Ball dicht am Tor quer, doch dort findet sich leider kein Abnehmer. Florian Blesius wäre als Abnehmer im Rückraum gewesen. Weiter geht’s.

In der 39. Spielminute war es Benni Lenz, der den Ball im Halbfeld am Fuß hatte und zum Distanzschuss ansetzte. Ein starker Schuss, der aber leider nur an die Latte knallte.

Kurz nach Wiederanpfiff  eine ähnliche Situation. Diesmal Daniel Dusemund, der aus der Distanz ansetzte, das Tor jedoch knapp rechts verfehlte. Durchatmen für die Gäste.

Doch die Luft blieb nicht lange vorrätig. Wieder einmal fand Tim Jakobs den Weg zur linken Grundlinie. Diesmal sah er Florian im Rückraum. Unser Capitano scheiterte jedoch am gegnerischen Torwart, welcher sehr schnell im unteren linken Eck ist.

In der 53. Minute setzte Tim Jakobs seine tadellose Leistung weiter fort, indem er sich gegen den Veldenzer Niklas Haag durchsetzt und halbhoch vors Tor flanken kann. Der herauseilende Torwart kann den Ball nicht festhalten, doch auch für Flori ist der Ball leider nicht erreichbar. Schade!

Unser Coach wechselte in der 65. Minute dann auf der Verteidigerposition. Für Moritz Krewer kam der agile Chris Beyer ins Spiel.

Wir schreiben die 68. Minute, als wiedermal der souverän auftretende Yannik Dietz im Elfmeterraum zu Fall gebracht wird. Wieder Pascal, wieder ein Tor. 2:0!

Danach eine strittige Szene, in welcher der gelb vorbelastete Niklas Haag  den Doppeltorschützen ohne Aussicht auf Ballgewinn zu Fall bringt. Eine gelb-rot würdige Aktion? Der Schiri entscheidet dagegen - Glück für die Gäste, die zu elft weiterspielen dürfen.

Etwas später erneut ein schöner Spielzug über Pascal Meschak, welcher den Ball auf den rechts gestarteten Yannik Dietz durchspielt. Yannik mit einer souveränen Ballannahme und dem Weg in den gegnerischen Strafraum. Ein überlegter Pass in den Rückraum war es dann, der es Tim Jakobs ermöglichte, die Kugel flach rechts zum 3:0 einzuschieben. So einfach und schön kann es gemacht werden.

Danach dann die Auswechslung unseres Capitanos. Für Flori kommt Dennis Dusemund und für Tim Sven Pazen.

Die nächste heimische Spielaktion folgte. Yannik spielt auf den laufstarken Dennis, der den Ball in die Mitte auf Alex Kappes legen kann. Dieser schafft es leider nicht, den Ball flach zu halten und schießt übers Tor. Platzfehler ;)

Es folgt ein Dribbling durch den eingewechselten Andy Steffen. Trotz seiner Schnelligkeit findet Andy in unserem Chris Beyer seine Endstation.

Es ist die 89. Spielminute und es folgt ein weiterer sehr schöner Spielzug des SVZ. Benni Lenz spielt außen stehend einen langen Ball auf Yannik, welcher den Ball mit dem Kopf direkt mittig auf Dennis legt. Am 5-Meterraum stehend schafft er es leider nicht, den Ball mit dem Kopf im Tor unterzubringen. So geht der Ball nur am linken Pfosten vorbei.

Beim Spielstand von 3:0 sollte es dann auch bleiben. Nach kurzer Nachspielzeit pfeift der Schiedsrichter die Partie ab.

Als Fazit lässt sich festhalten, dass unser Team über die gesamte Spielzeit die definitiv bessere Mannschaft war und einen Zugriff durch die Gäste kaum zuließ.

Wir bedanken uns bei allen Zuschauern, auch bei allen von außerhalb gekommenen Fußballinteressierten und wünschen den Gästen aus Veldenz viel Erfolg für die restliche Spielsaison.

Die Werbung ist gelungen! Mit diesen Worten konzentrieren wir uns nun auf die nächste Partie am kommenden Freitag in Monzelfeld.
In diesem Sinne, Sportliche Grüße

Alex Schiffmann

Artikel bewerten
(5 Stimmen)

SV Zeltingen-Rachtig. Ihr Sportverein im Herzen der Mittelmosel

 

Beliebte Artikel

Login Box

SVZR Intern