Montag, 24 August 2015
Montag, 24 August 2015 02:00

"Erste" geht leer aus - "Zwote" punktet

SVZR agiert zu brav gegen clevere Gäste

Im ersten Heimspiel der neuen Saison hieß der Gegner für unsere zweite Mannschaft TuS Kröv II. Nach der deutlichen Niederlage eine Woche zuvor beim SV Longkamp war unser Team auf Wiedergutmachung aus und wollte die ersten Zähler der Saison einfahren. Letztlich trennten sich beide Mannschaften 1-1 Unentschieden. Während unser Team in Halbzeit eins durch Dennis Dusemund mit 1-0 in Führung ging und insgesamt auch die besseren Möglichkeiten verzeichnete und durchaus höher hätte führen können, dominierten die Gäste den zweiten Durchgang und kamen noch zum verdienten Ausgleichstreffer. Nachdem Lukas Kappes mit der Ampelkarte des Feldes verwiesen worden war, rettete unsere Mannschaft das Remis über die Zeit.

Im Anschluss empfing unsere erste Mannschaft die SG Buchholz/Manderscheid/Hasborn. Die Gäste kamen deutlich besser in die Partie und erarbeiteten sich gleich in der Anfangsphase einige Standardsituationen. Eine dieser Eckstöße wurde in der 5. Spielminute zu kurz abgewehrt, sodass Buchholz´Patrick Scheid den Ball aus rund zehn Metern direkt nahm und unhaltbar zur verdienten Gästeführung einschoss.

Nach dem Rückstand kam unsere Mannschaft etwas besser in die Partie, die Buchholzer zogen sich zurück und lauerten meist auf Konter. Doch teilweise wirkte das Aufbauspiel des SVZ fahrig und unsicher und einige unnötige Abspielfehler hemmten weiter den Spielfluss. Nach einer schönen Einzelaktion von Nico Imholz wurde dessen Abschluss geblockt, woraufhin die Heimelf aufgrund eines vermeintlichen Handspiels Strafstoß forderte. Der Pfiff blieb aus und die Gästeführung hatte bestand.

Nach rund 30 Minuten dann die beste Zeltinger Gelegenheit in halbzeit eins. Nach einem schönen Angriff über die rechte Seite legt Florian Blesius den Ball in den Rücken der Abwehr, doch der freistehende Alex Schiffmann schiebt die Kugel leider um Zentimeter am Gehäuse vorbei. In der Folge neutralisierten sich beide Teams bis zum Halbzeitpfiff weitestgehend. Die Gäste verzeichneten noch eine aussichtsreiche Torchance, die Björn Griebler aber stark im eins gegen eins vereitelte (40. Minute).

Insgesamt führten die Gäste verdient, weil unsere Jungs in den ersten 45 Minuten zu passiv und ängstlich auftraten.

Nach dem Seitenwechsel kam der SVZ etwas besser in die Partie. Das Bemühen war der Heimelf zu keinem Zeitpunkt abzusprechen und mit zunehmender Spieldauer wurden die Angriffsbemühungen auch zwingender. Peter Schädler ackerte auf der rechten Seite und auch Florian Blesius und Alex Schiffmann kamen immer besser in die Partie. Eine Standardsituation von Peter Schädler landete dann auch nach 52 Minuten vor den Füßen von unserem Goalgetter Alex "Schiffa" Schiffmann, der gekonnt zum umjubelten Ausgleich einschoss. Insgesamt wirkten die Jungs jetzt wacher und agiler, die Gäste blieben jedoch jederzeit gefährlich.

Nach einigen Minuten mit Halbchancen auf beiden Seiten wurde die riskantere Zeltinger Spielweise bestraft. Nach einem Ballverlust im Vorwärtsgang fehlte die Zuordnung in der Defensive der Heimelf. Durch das entblößte Zentrum wurde Buchholz´Routinier Dominik Klein auf die Reise geschickt. Dieser scheiterte im ersten Versuch am Pfosten, setzte aber gedankenschnell nach und vollendete zur erneuten Buchholzer Führung (69. Spielminute).

Der kurz zuvor eingewechselte Jonathan Kuhn sorgte im Sturmzentrum nochmals für Belebung und die Heimelf war sichtlich um den Ausgleich bemüht. Nach 74. Spielminuten dann aber der endgültige Nackenschlag für den SVZR als Buchholz mit einem mustergültigen Konter über die rechte Seite in Person von Philipp Meeth für die 1-3 Vorentscheidung sorgt.

Auch im Anschluss war unser Team weiterhin bemüht. Es gab eine weitere strittige Handsituation im Strafraum der Gäste, die aber wieder ohne Folgen blieb. Jonathan Kuhn und Flori Blesius vergaben die letzten Zeltinger Möglichkeiten per Kopf und so blieb es bei der aufgrund der Cleverness und Abgezocktheit der Gäste nicht unverdienten 1-3 Heimniederlage.

Erneut spielte das junge Team nicht schlecht, wirkte aber in vielen Szenen zu ängstlich und zögerlich. Auffallend war der große Unterschied im Bezug auf die Cleverness. Die Gäste machten unseren Jungs in vielen kleinen Situationen vor, was es bedeutet erfolgreich in der Bezirksliga spielen zu wollen. 

Wieder zeigten der SVZR, dass er in der Liga mithalten kann, ohne sich jedoch für den Aufwand zu belohnen. Nun gilt es möglichst schnell weiter zu lernen, den Glauben in die eigene Stärke nicht zu verlieren und den getätigten Aufwand möglichst bald in Zählbares umzumünzen.

 

... lade FuPa Widget ...

SV Zeltingen-Rachtig. Ihr Sportverein im Herzen der Mittelmosel

 

Beliebte Artikel

Neuste Beiträge

Login Box

SVZR Intern