Samstag, 29 August 2015
Samstag, 29 August 2015 02:00

Knoten geplatzt!?!

Starker Auftirtt in Bullay wird belohnt

 

Nach insgesamt drei Pflichtspielniederlagen in Folge, in denen dem Team zumindest gegen Osburg und Buchholz leistungsmäßig kein Vorwurf zu machen war, belohnte sich unsere erste Mannschaft am gestrigen Freitag am dritten Spieltag der Bezirksliga West endlich für seine gute Leistung und feierte einen 3-2 Auswärtserfolg gegen die SG Zell-Bullay/Alf.

Die Partie auf dem kleinen, engen Rasenplatz am Moselufer in Bullay begann mit leichten Feldvorteilen der Gastgeber. Unsere Jungs, die auf den abwesenden Torjäger Alex Schiffmann verzichten mussten, agierten abwartend und bemühten sich zunächst defensiv stabil zu stehen. Doch nach wenigen Minuten legte das Team die Zurückhaltung ab und initiierte seinerseits schnelle und gefährliche Gegenangriffe. Alex Kappes, diesmal im zentralen Mittelfeld aufgeboten, zog klug die Fäden, eroberte im Verbund mit Max Wilbert viele Bälle und sorgte mit klugen Pässen auf die Sturmreihe um Flori Blesius, Nico Imholz und Peter Schädler immer wieder für gelungene Offensivaktionen der Feyen-Elf.

Der SVZR wollte unbedingt einen Rückstand vermeiden, da ein Anrennen auf dem engen Platz gegen eine massierte Defensive alles andere als erfolgsversprechend zu sein schien. Doch trotz des ordentlichen Spiels und der guten Vorsätze geriet unsere Mannschaft wieder in Rückstand. Nach einer guten halben Stunde konnte ein Zeller Angriff nicht entscheidend gestört werden und so traf Zells Benny Wiersch zur Führung für die Heimelf. Doch wer nun gedacht hatte, unsere Jungs würden die Köpfe hängen lassen, wurden eines besseren belehrt. Nur zwei Minuten später scheiterte zunächst Flori Blesius mit einem Linksschuss am Zeller Keeper. Nico Imholz war jedoch hellwach, reagierte am schnellsten und köpfte zum wichtigen Ausgleich ein (33. Minute).

Kurz vor der Pause dann sogar die Chance zur Führung für die Gäste. Doch der stark getretene Freistoss von Peter Schädler wird vom Heimtorwart gekonnt pariert. Somit ging es mit einem Remis in die Halbzeit.

Die zweiten 45 Minuten begannen dann aus Zeltinger Sicht denkbar ungünstig. Nur vier Minuten nach Wiederanpfiff nutzte Benny Wiersch eine  Unordnung in der Defensive zur erneuten Führung für die SG Zell. Björn Girebler wehrte die ersten beiden Abschlüsse noch ab, doch gegen den dritten Schuss ist Zeltingens Keeper dann machtlos (2-1, 49. Minute).

Doch erneut zeigte unsere junge Mannschaft Moral und kam fast postwendend zum Ausgleich: Max Wilbert setzt gekonnt Flori Blesius in Szene, dessen flacher Rückpass findet in Alex Kappes einen dankbaren Abnehmer und die Partie ist wieder offen (2-2, 54. Spielminute).

Mit zunehmender Spieldauer wurden die Konter des SVZR immer gefährlicher. Die Partie wurde zusehends hitziger und das Spiel stand auf des Messers Schneide. In der 66. Spielminute folgte dann der große Auftritt vom agilen und immer wieder für offensive Akzente sorgenden Peter Schädler. Der heute für den abwesenden Alex Schiffmann in der Sturmmitte aufgebotene Youngster trifft eisklat auf Vorlage vom starken Nico Imholz zur umjubelten Zeltinger Führung (2-3, 66. Minute).

Es war noch einge Zeit zu gehen in der rasanten und spannenden Partie. Beim SVZ war mittlerweile Olli Geller für den wiedergenesenen Daniel Dusemund in der Partie und half mit den Sieg in einer hitzigen Schlussphase, in der Zells Jochen Köhler vom sicher leitenden Unparteiischen Mario Schmidt noch des Feldes verwiesen wurde (92. Minute), über die Zeit zu retten.

Nach einer fünfminütigen Nachspielzeit beendete der Referee dann eine aufregende und intensive Partie, die in der Gästeelf ihren nicht unverdienten Sieger fand.

Eine tolle Leistung der gesamten Mannschaft, die Mut und Zuversicht für die kommenden Aufgaben geben sollte. Der "Knoten im Kopf" ist hoffentlich geplatzt und lässt auf weitere Erfolge hoffen.

 

Weiter so, Jungs!

 

 

... lade FuPa Widget ...

SV Zeltingen-Rachtig. Ihr Sportverein im Herzen der Mittelmosel

 

Beliebte Artikel

Neuste Beiträge

Login Box

SVZR Intern