Artikel nach Datum gefiltert: Freitag, 17 April 2015
Freitag, 17 April 2015 02:00

Reise zum Spitzenreiter

"Erste" fühlt sich wohl als "Underdog"

Bereits am morgigen Samstag bestreitet unsere erste Mannschaft ihre Partie des 25. Spieltages der Bezirksliga West. Die Reise führt dann zum Spitzenreiter und designierten Meister und Rheinlandliga-Aufsteiger SG Irsch/Schoden/Ockfen. Für Fans und Interessierte besteht die Möglichkeit mit dem gemeinsam im Bus anzureisen.

Als klarer Außenseiter geht unsere Mannschaft in das Duell mit der sowohl offensiv (73 Tore) als auch defensiv (27 Gegentore) mit Abstand stärksten Mannschaft der gesamten Liga. Doch in den meisten Partien dieser Spielzeit bekleidet unser Team die Rolle des Underdogs und fühlt sich darin bislang sichtlich wohl. Nichtsdestotrotz benötigt die Mannschaft von Trainer Werner Feyen einen absoluten "Sahnetag", um die Heimelf eventuell ärgern zu können. Sehr präsent ist noch das Hinspiel vom vergangenen Oktober, als die Irscher beim Gastspiel in Zeltingen ihre ganze Stärke demonstrierten und unser Team bei der 6-0 Niederlage regelrecht "zerlegte". Personell sieht es abgesehen von den Langzeitausfällen seit dem vergangenen Wochenende eigentlich wieder gut aus. Der Kader ist komplett, einziger Wermutstropfen für die Auswärtspartie in Schoden ist der Ausfall von Torwart Björn Griebler, der nach seinem Platzverweis aus dem vergangenen Spiel noch auf das Urteil die Länge seiner Sperre wartet, gegen die SG Irsch aber definitiv gesperrt sein wird. Doch dies bietet auch die Chance für unsere etatmäßige Nummer zwei, Jannik Junglen, der über die gesamte Spielzeit in Training und bei den Einsätzen für die zweite Mannschaft zeigt, dass er ein einhundertprozentiger Rückhalt für unsere Mannschaft ist, auf den sich das Team absolut verlassen kann. 

Wichtig ist, dass die Jungs am Samstag die unglückliche Niederlage in Wallenborn aus den Köpfen gestrichen haben und vielmehr die Dinge, die zuletzt positiv liefen, zu verinnerlichen. Dazu sollte bei allem Respekt vor der Stärke des Gegners nicht zuviel Demut und schon gar keine Ängstlichkeit oder Zweifel mit auf die Reise nach Schoden gehen. Lust auf 90 Minuten intensiven Fußball und ein Duell mit einem immens starken Gegner, an welchem jeder einzelne, aber auch die Mannschaft wachsen kann und sollte, sowie ein gehöriges Maß an Bissigkeit und Galligkeit wären die richtigen Grundzutaten für das morgige Duell.

Nicht das Ergebnis, sondern das Auftreten und die Leistung unseres Teams sind aber letztlich in Schoden entscheidend. Im Anschluss an die morgige Partie beginnen dann die Wochen  der Wahrheit, in denen der SV Zeltingen-Rachtig die nötigen Punkte für unser großes Ziel sammeln muss. Nichtsdestotrotz würde sich auch niemand dagegen wehren, die SG Irsch möglichst lange zu ärgern und vielleicht mit einem nicht einkalkulierten Punktgewinn das Saartal wieder zu verlassen.

Die Partie an der unteren Saar, wird von Schiedsrichter Thomas Haus um 17.30 Uhr auf dem Rasenplatz in Schoden angepfiffen.

Für Kurzentschlossene sei noch einmal auf die Möglichkeit der Busfahrt verwiesen. Das Team und die bereits angemeldeten Mitfahrer treffen sich am Samstag um 15.15 Uhr am Sportplatz Zeltingen. Spontan Entschlossene sind herzlich eingeladen, die verbleibenden Plätze zu nutzen oder sich noch im Vorfeld bei Flori Blesius verbindlich anzumelden.  https://www.svzr.de/fussball/erste-mannschaft/spielberichte/item/1350-mit-dem-team-im-bus-nach-schoden

 

 

SV Zeltingen-Rachtig. Ihr Sportverein im Herzen der Mittelmosel

 

Beliebte Artikel

Login Box

SVZR Intern