• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
1.Mannschaft (Bezirksliga West)
... lade FuPa Widget ...
SV Zeltingen-Rachtig auf FuPa 2.Mannschaft (Kreisliga B)
... lade FuPa Widget ...
SV Zeltingen-Rachtig II auf FuPa
Montag, 18 April 2011
Montag, 18 April 2011 13:17

Freistöße vom Feinsten

Tolle Standardsituationen und beeindruckende Konter waren der Schlüssel zum Erfolg:
Der SV Zeltingen-Rachtig hat den SV Gonzerath deutlich mit 4:1 besiegt. Mit ihrem zwölften Saisonsieg stoßen die Moselaner auf Platz fünf vor, während der SVG ins Niemandsland zurückfällt.

 

Zeltingen-Rachtig. Bei Max Keller, dem Trainer des SV Zeltingen-Rachtig, konnte man nach der Begegnung gegen Gonzerath am Freitag allerhand Zufriedenheit feststellen: „Wir haben schwach begonnen, aber nach dem 0:1-Rückstand eine richtige Reaktion gezeigt. Wichtig war, dass unser Tormann den fälligen Ausgleich mit seiner Glanzparade festhielt. Danach haben wir unseren Gegner ausgekontert, das war entscheidend.“
In der Tat sahen die rund 150 Fußballanhänger auf dem Sportplatz in Zeltingen-Rachtig zwei entscheidende Komponenten, die der Mannschaft sämtliche Punkte bescherten. Zum einen waren es die klasse angeschnittenen Freistöße, die den Gastgebern viel an Gefährlichkeit einbrachten. Und zum anderen waren es die wirklich beeindruckenden Konterzüge, die eine Mannschaft eigentlich nicht viel besser spielen kann. Doch die Gonzerather wurden unter Wert geschlagen. Nachdem sie durch einen abgefälschten Freistoß von Dominique Kiesch nach neun Minuten in Führung gingen, ließen sie sich die Butter vom Brot nehmen. Zuerst war es ein zögerliches Abwehrverhalten, das Tim Jakobs den Ausgleich ermöglichte. Nach einer halben Stunde war es dann der Freistoßkünstler Dennis Dusemund, der einen leicht angeschnittenen 25-Meter-Ball an den Innenpfosten und letztlich ins Tor beförderte. Die Elf von Trainer Willy Prinz kam nach dem Seitenwechsel energischer und mit mehr Leidenschaft aus der Kabine. Zuerst war es SVZR-Keeper Björn Griebler, der das todsichere 2:2 festhielt, als Benedikt Nau plötzlich am Tor auftauchte. Später stand Tobias Geller auf der Linie bereit, als ein Kopfball von Mike Barton fast ins Netz ging. Doch insgesamt waren die Gastgeber am Freitagabend recht eindeutig die tonangebende Elf. Beste Gelegenheiten wurden durch Michael Kappes, Gordon Greis und Manuel Busch ausgelassen. Mitten in die beste Gonzerather Phase hinein gelang den Zeltingern dann das entscheidende 3:1, als ein Konter Tim Jakobs erreichte und dieser souverän einschob (60.). 25 Minuten Klasse-Fußball reichen zum Sieg Gonzerath setzte nun nach, doch erneut war es ein Konterzug, der den taktisch klugen Gastgebern das 4:1 bescherte. Manuel Busch hieß nach einer schönen Einzelleistung diesmal der Torschütze. Den aggressiver und spritziger wirkenden sowie abgeklärt agierenden Moselanern reichten letztlich 25 Minuten toller Fußball zum Sieg. Gonzerath-Trainer Willy Prinz sagte nach Spielschluss: „Zeltingen war aggressiver und mit mehr Herzblut dabei. Als wir dem Ausgleich nahe waren, wurden wir ausgekontert. Jetzt wollen wir zu Hause gegen Klausen gewinnen, dann wäre die Niederlage vergessen.“


SV Zeltingen-R.: Griebler - Kuhn, Schmitz, Baum,
Senftinger - Dennis Dusemund (86.. Rögler) - Geller,
Greis, Kappes - Jakobs (81. Daniel Dusemund), Busch.


SV Gonzerath: Hoffmann - Donell, Kläs, Simin, Mettler
(69. Herlach) - Nau, Kiesch (82. Thömmes), Wagner,
Dörr - J. Hoffmann, Barton.


Tore: 0:1 (9.) Kiesch, 1:1 (22.) Jakobs, 2:1 (33.) Dennis
Dusemund, 3:1 (60.) Jakobs, 4:1 (85.) Busch
SR: Braband (Klausen) – ZR: 150.
Besonderes Vorkommnis: Gelb-rote Karte für Andreas

 

Quelle: Trierischer Volksfreund

1. Mannschaft (Bezirksliga West)
... lade FuPa Widget ...
SV Zeltingen-Rachtig auf FuPa 2. Mannschaft (Kreisliga B)
... lade FuPa Widget ...
SV Zeltingen-Rachtig II auf FuPa

SV Zeltingen-Rachtig. Ihr Sportverein im Herzen der Mittelmosel

 

Beliebte Artikel

Neuste Beiträge

E-Jugend

E-Jugend

19. August 2021

Login Box

SVZR Intern