Dienstag, 01 August 2017

Vorbereitung offenbart Potential - Feinabstimmung fehlt

Rund vier Wochen ist es nun her, dass unsere erste Mannschaft in die Vorbereitung auf die neue Spielzeit startete. In den intensiven Trainingseinheiten und Testspielen konnten einige interessante Erkenntnisse gewonnen werden. Spannend bleibt die Frage, welcher Startelf Trainer Karlheinz Gräfen zum Pflichtspielauftakt gegen die SG Arzfeld (1. Runde Rheinlandpokal) am Mittwochabend in Zeltingen das Vertrauen schenkt.

Der Kader ist im Vergleich zur Vorsaison sowohl quantitativ wie qualitativ deutlich stärker. Fast 30 Spieler bewarben sich in den bisherigen Einheiten um einen Kaderplatz der ersten Mannschaft. Bedingt durch Urlaub, Verletzungen und kleinere Blessuren standen jedoch nie alle Spieler gleichzeitig zur Verfügung, sodass sich bislang noch keine erste Elf herauskristallisiert hat. Die Testspielbilanz stellt sich bislang ausgeglichen dar, wenngleich zuletzt die gezeigten Leistungen nicht wirklich überzeugen konnten. 

Während zum Testspielauftakt Bezirksligist SG Neumagen mit 4:0 deutlich besiegt werden konnte, folgten zwei klare Niederlagen gegen den TuS Kröv (0:4) und die SG Wittlich/Lüxem (0:2). Am folgenden Trainingslager-Wochenende folgte dann mit der 1:7 Niederlage gegen die SG Bettingen, auch kraftbedingt, der Tiefpunkt der Vorbereitung. Zuletzt gab es zwar zwei Siege gegen den TuS Platten (3:2) und die SG Mittelmosell (2:0) zu feiern. Diese offenbarten aber noch mehr Mängel als positive Erkenntnisse und machten deutlich, dass noch einiges an Arbeit auf das Trainerteam wartet. 

Dies ist jedoch bei der Vielzahl an Neuzugängen und den vereinzelten Abwesenheiten während der Vorbereitung nicht weiter verwunderlich.

Von den Neuzugängen wussten bislang vor allem Kilian Schmitges und Chris Beyer in den Vorbereitungsspielen zu überzeugen und beide verdeutlichten, dass sie absolute Verstärkungen für unsere Defensive darstellen können. Aber auch die ordnende Hand eines Pascal Meschak war in den wenigen Auftritten bislang deutlich erkennbar.

Nachdem nun kurz vor dem Auftakt nahezu alle Spieler zur Verfügung stehen, hat Trainer Gräfen vor der interessanten und reizvollen Aufgabe gegen die SG Arzfeld in der ersten Runde des Rheinlandpokals am morgigen Mittwochabend um 19.30 Uhr die Qual der Wahl. Wenige Plätze der Startelf scheinen fest vergeben. Als absoluter Außenseiter kann unsere Mannschaft bei der Pflichtspielpremiere auf unserem neuen "Schmuckstück" am morgigen Abend befreit aufspielen und versuchen, den Favoriten aus der Eifel zu ärgern.

Die Gäste scheinen derzeit gut in Form und gewannen zuletzt ein Testspiel gegen das Bezirksliga-Spitzenteam SG Schneifel mit 5:4. 

Die Partie gegen die SG Arzfeld wird am Mittwochabend um 19.30 Uhr von Schiedsrichter Christoph Zimmer auf der Kunstrasenanlage in Zeltingen angepfiffen.

Wir freuen uns auf hoffentlich zahlreiche Besucher - für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt!

 

SV Zeltingen-Rachtig. Ihr Sportverein im Herzen der Mittelmosel

 

Beliebte Artikel

Login Box

SVZR Intern