News

Sonntag, 23 Oktober 2011
Sonntag, 23 Oktober 2011 19:27

Wer die Tore nicht macht, kassiert sie!

Am 10. Spieltag der A-Klasse Mosel musste sich der SVZ dem FSV Salmrohr II erneut mit 2:6 geschlagen geben. Das Ergebnis spiegelt allerdings den Spielverlauf nicht wider. Das Trainerteam Tim Senftinger und Manuel Busch ließen folgende Startelf auflaufen:

Schmitz - A. Kappes - Rube, Kuhn - Blesius, Busch, De. Dusemund, Greis, Imholz - M. Kappes, Herrmann

Die Hausherren begannen gut und standen in der Anfangsphase mindestens auf Augenhöhe der Oberligareserve. Wie im ganzen Spiel wurden in dieser Phase einige Chancen zur Führung ausgelassen und man ging in der 18. Minute durch Nachlässigkeiten in der Defensive unnötig in Rückstand. Die Antwort des SVZ ließ nicht lange auf sich warten: Marius Herrmann konnte in der 26. Minute einen misslungenen Schuss von Dennis Dusemund reaktionsschnell ins Tor lenken. Bis kurz vor der Halbzeit war es ein offener Schlagabtausch, wobei der SVZ die hochkarätigeren Chancen hatte und der FSV über schnelle Konter gefährlich war. Kurz vor Abpfiff der ersten Hälfte lief Markus Bauer ungedeckt von halb rechts aufs Zeltinger Tor zu und konnte aus relativ spitzem Winkel verwandeln. So ging man mit einem vermeidbaren Rückstand in die Pause.

Der SVZ kam scheinbar nicht ganz wach aus der Kabine und ließ sich in der 49. und 51. Minute zwei Tore einschenken. Nichtsdestotrotz spielte die Mannschaft in blau-weiß weiter nach vorne und kam zu guten Chancen, die aber erneut vergeben wurden. In der 65. Minute setzte sich Marius Herrmann auf dem linken Flügel durch und konnte in die Mitte auf Michael Kappes abgelegen der noch nur einschieben musste. In der Folge wurden ein regulärer Treffer von Marius Herrmann nicht anerkannt und ein klarer Elfmeter nach Foul an Michael Kappes nicht gegeben. Es kam wie es kommen musste, Tobias Baier legte in Minute 71 und 78 zum 2:6 Endstand nach und entschied damit das Spiel. Michael Kappes holte sich kurz vor Schluss wegen Schiedsrichterbeleidigung die rote Karte ab und komplettierte das Debakel.

'Im Vergleich zur Vorwoche war eine deutliche Leistungssteigerung zu erkennen. Hätte man seine Chancen genutzt und wäre in der ein oder anderen Situation etwas aufmerksamer gewesen, hätte man das Spiel in der ersten Halbzeit zum eigenen Gunsten entscheiden können. FSV Salmrohr machste es anders und konnte auf Grund von individueller Klasse ihre Möglichkeiten verwerten.

SV Zeltingen-Rachtig. Ihr Sportverein im Herzen der Mittelmosel

 

Beliebte Artikel

Neuste Beiträge

E-Jugend

E-Jugend

19. August 2021

Login Box

SVZR Intern