Dienstag, 23 April 2013

Führung reicht erster Mannschaft nicht zum Sieg in Reil

Die erste Mannschaft des SVZ musste nach den zwei Siegen gegen die SG Buchholz und die SG Neumagen am vergangenen Wochenende eine Niederlage gegen den Tabellennachbarn aus Reil einstecken. Dabei fing alles so gut an...

Das Trainer-Duo Roth/Kallmeyer ließ die gleiche Startelf wie am vergangenen Spieltag auflaufen, lediglich der verhinderte Daniel Dusemund wurde durch Tobias Schöla auf der rechten Abwehrseite ersetzt.

Aufstellung: Griebler - Schöla, Rube, Wilbert, Baum - S. Mostofi (61. Schumacher), O. Mostofi, Blesius, De. Dusemund - F. Kappes (66. Herrmann), Jakobs (73. A. Kappes)

Der SVZ startete recht agil und ging bereits nach sechs Minuten in Führung: Florian Blesius eroberte den Ball an der Mittellinie, startete ein Solo, behielt die Übersicht und schickte den mitgelaufenen Dennis Dusemund steil. Dieser zog nach innen, ließ seine Gegenspieler verdutzt stehen und schoss zum 0:1 ein. In der Folge gab der SVZ das Spiel aber etwas aus der Hand und Reil kam zu Chancen. In der 17. Minute brachte ein Reiler den Ball stramm ins Zentrum, der Ball hüpfte durch den Fünfmeterraum und wurde durch den knapp entwischten Ramon Black unter die Latte genagelt. Mit dem Ausgleich blieb nicht nur das Ergebnis sondern auch der Spielverlauf offen mit Chancen auf beiden Seiten. In Minute 44 dann der zweite Rückschlag: Nach Zeltinger Einwurf in Gegners Hälfte wurde der Ball von den Gastgebern erobert und lang nach vorne auf den gestarteten Siweris gespielt. Dieser war nicht mehr einzuholen und das Gegentor per Schuss in die rechte obere Ecke nicht mehr zu verhindern. So ging der SVZ, identisch zum Pokalspiel in Manderscheid, nach Führung kurz vor der Pause in Rückstand.

Als wäre diese Parallele nicht schon genug gewesen wäre...Neun Minuten nach dem Pausentee wurde ein Reiler im Zeltinger Strafraum regelwidrig gestoppt und es gab Strafstoß, zum x-ten Mal diese Saison. Diesen verwandelte wiederrum Siweris. Auch nach dem 3:1 wurde der SVZ nicht so wirklich wach, erst nachdem Torsten Rube im Reiler Strafraum gefoult wurde und der fällige Elfmeter durch Robert Baum erfolgreich vollstreckt wurde schaltete der SVZ wieder einen Gang hoch. Die SG Reil beschränkte sich, meist auch sehr gefährlich, aufs Kontern. Die Elf um Capo Blesius konnte allerdings kaum Torchancen generieren, lediglich Marius Hermann hatte mit einem Kopfball die Riesenmöglichkeit zum Ausgleich. Eine Mehrfachchance gab es dazu, aber immer stand ein Reiler Spieler im Weg.

Ein bittere Niederlage beim Tabellennachbarn aus Reil, allerdings nicht unverdient. Reil machte über weite Strecken den ehrgeizigeren Eindruck und war stets über ihre agilen Stürmer gefährlich. Der SVZ versäumte nach der Führung sichere Bälle zu spielen um in Ballbesitz zu bleiben und den Hausherren nicht in ihre Karten zu spielen. Nun bleibt nichts außer weiter zu machen und nächste Woche mit allem Willen einen Dreier einzufahren.

 

Burgen eine Nummer zu stark für die "Zwote"

Die zweite Mannschaft musste sich in Zeltingen starken Gästen aus Burgen geschlagen geben. Bereits zur Halbzeit lag man durch einen Dreierpack von Fabian Helbig 0:3 zurück. in Hälfte zwei besorgten dann Marius Lorenz (55.) und Paulin Schweisel (60.) den 0:5-Endstand.

 

SV Zeltingen-Rachtig. Ihr Sportverein im Herzen der Mittelmosel

 

Beliebte Artikel

Neuste Beiträge

E-Jugend

E-Jugend

19. August 2021

Login Box

SVZR Intern