News

Keine Zähler für Zeltingen.

9656 mal

Sowohl Zwote als auch Erste verlieren ihre Heimspiele in Ürzig!

Zweite Mannschaft verliert verdient!

Bereits am Samstag traf unsere zweite Mannschaft auf den TuS Kröv. Gleich nach dem Anpfiff auf der Ürziger Sportanlage übernahmen die Gäste die Spielkontrolle und drückten unser Team in die eigene Hälfte. Zu schnell verloren wir bei eigenem Ballbesitz die Kugel und schafften es nicht Kontrolle über die Partie zu erlangen.

Jedoch konnten sich auch die Kröver zunächst wenige echte Torraumszenen erspielen, sodass wir zunächst das Remis halten konnten.

alt

Kröv dominierte die Partie - hier bleibt jedoch unser Torwart Stefan Schmitz Sieger gegen Krövs Kevin Kaiser

In Minute 17 war es dann jedoch soweit. Ein Gästestürmer kreuzte geschickt den Laufweg von Maiko Roth und kam nach einem Körperkontakt zu Fall. Schiedsrichter Peter Kranz entschied auf Strafstoß. Diese Gelegenheit ließ sich Scott Beth nicht entgehen und traf zur verdienten Gästeführung.

Im Anschluss tat sich unsere Elf weiterhin schwer. Kurz vor der Halbzeit hatte dann Thoms Leyendecker aus dem nichts den Ausgleich auf dem Fuß. Nach einem sehenswerten Alleingang scheiterte Leynes jedoch am Pfosten. Die Gäste machten es auf der Gegenseite besser und trafen in der 42. Spielminute zum 0-2.

alt

Hier vergibt Peter Feyen eine der wenigen Möglichkeiten unserer Zwoten!

Auch diverse Wechsel in Hälfte zwei brachten unserem Team keinen zählbaren Erfolg mehr. Am Ende stand eine verdiente und leistungsgerechte Niederlage gegen die Gäste aus Kröv.

Erste unglücklich gegen Ersten!

Am Sonntag traf unsere erste Mannschaft ebenfalls in Ürzig auf den Tabellenführer FSV Salmrohr II.

Gegenüber der Vorwoche rückte Marius Herrmann für Manuel Busch in die Startformation. Max Wilbert ersetzte den grippekranken Gordon Greis.

Die Partie wurde von Beginn an mit hohem Tempo und einer gesunden Zweikampfhärte geführt. Gegen den favorisierten Gegner versteckte sich unser Team keineswegs, sondern versuchte von Beginn an auch offensiv Akzente zu setzen.

Die Gäste hatten zunächst zwar mehr Ballbesitz, konnten sich jedoch keine zwingenden Torchancen erspielen. Anders unsere Elf. Durch schnelles Umschaltspiel über die Außen gelangten wir immer wieder in den Rücken der gegnerischen Abwehr. Dies führte zu einigen brandgefährlichen Aktionen vor dem Salmrohrer Gehäuse, die aber allesamt durch Flori Blesius, Dennis Dusemund, Tim Jakobs und Marius Herrmann vergeben wurden.

alt

Hier scheitert Alex Kappes mit einer Kopfballchance!

Nach einer guten halben Stunde wurden unsere Offensivbemühungen schließlich belohnt. Der agile Marius Herrmann setzte sich gekonnt über die rechte Außenbahn durch. Die Hereingabe landete bei Tim Jakobs, dieser ließ sich nicht zweimal bitten und traf zur verdienten 1-0 Führung. Im Anschluss versäumten wir es wieder die Führung auszubauen. Zu leichtfertig wurden gute Torchancen vergeben.

alt

Tim Jakobs trifft zur 1-0 Führung...

Dafür zeigten uns die Gäste was Effektivität bedeutet. Nach einem Klärungsversuch von Robert Baum, der vom Rücken eines Spielers abprallte,  landete der Ball in Minute 44 beim Salmrohrer Angreifer Christian Schroeder. Dieser blieb eiskalt und traf zum Ausgleich kurz vor dem Halbzeitpfiff.

Nach der Pause spielten wir weiter munter nach vorne. Dabei verloren wir teilweise die Ordnung und zeigten uns vor allem im Umschaltspiel von Offensive auf Defensive anfällig. Drei Konter der Salmrohrer führten innerhalb von zehn Minuten (52.-62. Minute)  zur 1-4 Führung für die Gäste. Dabei agierten wir äußerst naiv und gaben ein besseres Resultat innerhalb unserer "Tiefschlafphase" leichtfertig aus der Hand.

Im Anschluss bekamen wir wieder besseren Zugriff auf die Partie. Belebend wirkte vor allem die Einwechslung von MIchael Kappes. Dessen Aktionen führten zu einigen brenzligen Situationen im Gästestrafraum, die wir jedoch aus eigenem Unvermögen vergaben, oder am ansonsten unsicher wirkenden Gästetorwart scheiterten. Sechs Minuten vor Ende der Partie konnten wir lediglich Ergebniskosmetik betreiben als Dennis Dusemund auf Vorlage von Michael Kappes das 2-4 erzielte.

alt

Präsentierte sich einmal mehr laufstark, einsatzfreudig und enorm zweikampfstark - unser Youngster Omid Mostofi - gegen Salmrohr gemeinsam mit Alex Kappes stärkster Spieler unseres Teams!

Zum wiederholten Male scheiterten wir in dieser Saison nicht am besseren Gegner, sondern am eigenen Unvermögen die zahlreichen sich bietenden Gelegenheiten in Tore umzumünzen. Wie ein Spitzenteam agiert und seine Torchancen nützt. bekamen wir eindrucksvoll vom FSV Salmrohr II aufgezeigt!

Mehr als die Niederlage schmerzt aber vor allem der verletzungsbedingte Verlust von Alex Kappes. Dieser musste zwanzig Minuten vor Spielende nach einem Zweikampf ausgewechselt werden und fällt nun mit einem Bruch des Sprunggelenks auf unbestimmte Zeit aus. Nach langer Leidenszeit war Alex gerade in Tritt gekommen und gehörte auch gestern bis zu seiner Auswechslung zu unseren besten Spielern. Von dieser Stelle alles Gute Alex, wir hoffen du wirst schnell wieder gesund!

SV Zeltingen-Rachtig. Ihr Sportverein im Herzen der Mittelmosel

 

Beliebte Artikel

Neuste Beiträge

E-Jugend

E-Jugend

19. August 2021

Login Box

SVZR Intern